AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

DoJa UG (haftungsbeschränkt)

 

§ 1         Geltungsbereich; Vertragssprache                                                                 

§ 2         Anwendbares Recht; Zwingende Verbraucherschutzvorschriften            

§ 3         Vertragsabschluss                                                                                              

§ 4         Kundeninformation: Berichtigungshinweis                                                    

§ 5         Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes                                 

§ 6         Zahlung                                                                                                                 

§ 7         Lieferzeit; Versandkosten; Teillieferungen                                                    

§ 8         Kundendienst                                                                                                      

§ 9         Gewährleistung                                                                                                   

§ 10       Beschränkung unserer Haftung                                                                       

§ 11       Aufrechnung; Zurückbehaltung                                                                       

§ 12       Eigentumsvorbehalt                                                                                           

§ 13       Salvatorische Klausel; Gerichtsstand; Online-Streitbeilegung                     

 

§ 1         Geltungsbereich; Vertragssprache

(1)         Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die zwischen der DoJa UG (haftungsbeschränkt), Güterstraße 17/2 - Gewerbehalle, 69168 Wiesloch, (im Folgenden: „wir“, „uns“) und unseren Kunden, die über unseren Webshop Waren kaufen, geschlossen werden.

(2)         Vertragssprache ist deutsch.

§ 2         Anwendbares Recht; Zwingende Verbraucherschutzvorschriften

Auf diesen Vertrag findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Zwingende Verbraucherschutzvorschriften des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben davon unberührt.

§ 3         Vertragsabschluss

(1)         Die Darstellung der Produkte in unserem Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung (invitatio ad offerendum) dar.

(2)         Durch Anklicken des „Zahlungspflichtig bestellen“-Buttons bzw. – wenn Du den Checkout über PayPal machst oder mit PayPal bezahlst – des „Jetzt zahlen“-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses gibst Du ein verbindliches Angebot zum Kauf der in der Bestellübersicht angezeigten Waren ab. Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhältst Du eine Bestellbestätigung, die jedoch noch keine Annahme Deines Vertragsangebots darstellt. Ein Vertrag zwischen Dir und uns kommt zustande, sobald wir Deine Bestellung durch eine gesonderte E-Mail annehmen oder die Ware in den Versand geben. Bitte prüfe regelmäßig den SPAM-Ordner Deines E-Mail-Postfachs.

(3)         Du kannst in unserem Webshop Artikel zum Kauf auswählen, indem Du diese durch Klick auf den entsprechenden Button in einen Warenkorb legst. Wenn Du die Bestellung abschließen willst, gehe zum Warenkorb, wo Du durch den weiteren Bestellprozess geleitet wirst. Nach der Artikelauswahl im Warenkorb und der Angabe aller erforderlichen Bestell- und Adressdatendaten im nachfolgenden Schritt öffnet sich durch Betätigen des Buttons „Weiter“ eine Seite, in welcher die wesentlichen Artikelangaben einschließlich anfallender Kosten nochmals zusammengefasst sind. Bis zu diesem Zeitpunkt kannst Du Deine Eingaben korrigieren bzw. von der Vertragserklärung Abstand nehmen. Erst durch anschließendes Betätigen des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ bzw.  – wenn Du als Bezahlart PayPal gewählt hast– durch Betätigen des Buttons „Jetzt zahlen“ wird ein verbindliches Angebot im Sinne von Absatz 2 abgegeben.

§ 4         Kundeninformation: Berichtigungshinweis

Im Rahmen der Bestellung gibst Du zunächst die gewünschte(n) Ware(n), die gewünschte Stückzahl, Deine Daten und die Versand- und Bezahlart an und klickst jeweils auf den Button „Zur Kasse“ bzw. „Weiter“. Es öffnet sich eine Übersichtsseite, auf der Du Deine Angaben überprüfen kannst. Deine Eingabefehler (z.B. bzgl. Bezahlart, Daten oder der gewünschten Stückzahl) kannst Du korrigieren, indem Du bei dem jeweiligen Feld auf „Ändern“ klickst bzw. bei der Stückzahl die Auswahl im Dropdown-Menü korrigierst. Falls Du den Bestellprozess komplett abbrechen möchtest, kannst Du auch einfach Dein Browser-Fenster schließen. Ansonsten wird nach Anklicken des Bestätigungs-Buttons "Zahlungspflichtig bestellen" bzw. innerhalb PayPals „Jetzt zahlen“ Deine Erklärung verbindlich i.S.d. § 2 Abs. 2 dieser AGB.

§ 5         Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes

Die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu den bestellten Waren einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Widerrufsbelehrung werden Dir mit der Bestellbestätigung zugesandt. Eine Speicherung der Vertragsbestimmungen durch uns erfolgt nicht.

§ 6         Zahlung

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Zahlungsarten wie im Bestellprozess auswählbar.

§ 7         Lieferzeit; Versandkosten; Teillieferungen

(1)         Die Lieferzeiten unserer Waren ergeben sich aus den Produktbeschreibungen. Dort findest Du auch Informationen über die Lieferkosten. Die Angaben zur Lieferzeit beziehen sich auf den Zahlungseingang als Ausgangszeitpunkt. Bei einem späteren Zahlungseingang verschiebt sich das Lieferdatum entsprechend, da die Ware erst nach Zahlungseingang verschickt wird.

(2)         Teillieferungen durch uns sind zulässig, soweit diese Dir zumutbar sind.

§ 8         Kundendienst

Du erreichst unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen unter der Telefonnummer +49 6221 64 79 150 (auch per WhatsApp) oder unter Info@Go-DoJa.de.

§ 9         Gewährleistung

(1)         Unsere Gewährleistung gegenüber Verbrauchern: Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei allen während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von zwei Jahren ab Lieferung der Ware auftretenden Mängeln hast Du das gesetzliche Recht auf Nacherfüllung und – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz. Ansprüche wegen Mängeln, die wir arglistig verschwiegen haben, verjähren innerhalb der regelmäßigen Verjährungsfrist.

(2)         Unsere Gewährleistung gegenüber Unternehmern: Deine Gewährleistungsansprüche wegen Mängeln der Kaufsache verjähren in einem Jahr ab Gefahrübergang. Von den vorstehenden Regelungen ausgenommen sind Schadensersatzansprüche und Ansprüche wegen Mängeln, die wir arglistig verschwiegen haben. Ebenfalls ausgenommen von den vorstehenden Beschränkungen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. § 377 HGB bleibt unberührt.

(3)         Rechte wegen Mängeln stehen darüber hinaus Verbrauchern und Unternehmern auch im Rahmen einer Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie zu, sofern wir eine solche bezüglich des verkauften Gegenstands im Einzelfall ausdrücklich abgegeben haben.

§ 10       Beschränkung unserer Haftung

Wir haften, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausschließlich nach Maßgabe der nachstehenden Regelungen.

(1)         Eine Haftung von uns besteht nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Du regelmäßig vertrauen darfst (Kardinalpflicht). Wir haften dabei nur für vorhersehbare Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Dies gilt auch für entgangenen Gewinn und ausgebliebene Einsparungen. Die Haftung für sonstige entfernte Mangelfolgeschäden ist ausgeschlossen.

(2)         Die Beschränkung unserer Haftung gilt nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit und bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

(3)         Wir haften nicht für Ereignisse höherer Gewalt, welche die vertragsgegenständlichen Leistungen unmöglich machen oder auch nur die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung wesentlich erschweren oder zeitweilig behindern. Als höhere Gewalt gelten alle Umstände, die vom Willen und Einfluss der Vertragsparteien unabhängig sind, wie Terroranschläge, Embargo, Beschlagnahme, Naturkatastrophen, Streiks, Behördenentscheidungen oder sonstige, von den Vertragsparteien unverschuldete, schwerwiegende und unvorhersehbare Umstände. Ein Umstand gilt dabei nur dann als höhere Gewalt, wenn er nach Abschluss des Vertrages eingetreten ist.

(4)         Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung unserer Arbeitnehmer, sonstigen Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 11       Aufrechnung; Zurückbehaltung

(1)         Ein Recht zur Aufrechnung steht Dir nur dann zu, wenn Deine Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden. Zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche bleibst Du jedoch auch ohne vorstehende Einschränkung berechtigt, wenn Du Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Vertrag geltend machst.

(2)         Ein Zurückbehaltungsrecht als Kunde kannst Du nur ausüben, soweit Deine Ansprüche auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.

§ 12       Eigentumsvorbehalt

Wenn wir mit der Lieferung unserer Waren in Vorleistung treten, behalten wir uns bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung das Eigentum an diesen Waren vor.

§ 13       Salvatorische Klausel; Gerichtsstand; Online-Streitbeilegung

(1)         Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt die Gültigkeit im Übrigen unberührt.

(2)         Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, unterliegen Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit einem Vertrag mit uns der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte an unserem Sitz (Heidelberg). Dies gilt auch, wenn der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland und der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können.

(3)         Die Europäische Kommission stellt für Verbraucher eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Diese erreichst Du unter: www.ec.europa.eu/consumers/odr.

             Unsere E-Mail-Adresse lautet: Info(at)Go-DoJa.de

Zuletzt angesehen